Verantwortlich handeln im Kinderschutz – Gefährdungseinschätzung und Handlungssicherheit

Fachkräfte, die mit Kindern arbeiten, erleben in ihrem beruflichen Alltag immer wieder Situationen, in denen sie sich Sorgen um ein Kind machen aufgrund von verschiedensten Faktoren, wie zum Beispiel Verhaltensauffälligkeiten, Problemen in der Familie … etc.

Dabei treten auch für erfahrene Fachkräfte häufig Fragen und Unsicherheiten auf:

  • Deuten diese wahrgenommenen Situationen und Verhaltensauffälligkeiten des Kindes auf Kindeswohlgefährdung hin?
  • Wie sind die Erziehungsberechtigten einzuschätzen?
  • Was können, dürfen, müssen die Fachkräfte zum Schutz des Kindes tun? Und wer kann ihnen dabei helfen?

Wenn Sie sich in den genannten Fragestellungen wiederfinden, Tipps zur Gefähr-dungseinschätzung mitnehmen und Handlungssicherheit gewinnen möchten, freue ich mich auf einen regen fachlichen Austausch mit Ihnen.

 

 

Referentin: Christina Putzer,                                                      Dipl. Pädagogin,  Staatl. anerkannte Erzieherin,                  langjährige Kitaleitung,                                                        Fachkraft (IseF) im Kinderschutz

Termin:   07.09.2018

Zeit:         9.00 bis 11.30 Uhr

Ort:           Brentanostr. 11, 63739 Aschaffenburg

Teilnehmerzahl: 8 – 10 Personen

Kosten:    45,00 EUR pro Person (incl. Handout, Teilnahmebestätigung und                    Pausenverköstigung), zuzügl. MwSt

Anmeldung: Tel.: 06182 / 9491970 oder Mail: info.suvoelker(at)gmail.com